Praktikum in der Kommunikationsabteilung

Mein Name ist Isabel und ich war zwei Monate lang als Praktikantin in der Kommunikationsabteilung tätig. Nach meinem Abitur im vergangenen Jahr wollte ich gerne praktische Erfahrungen sammeln, bevor ich ein Studium für Kommunikationswissenschaften beginne.  

So kam es dazu, dass ich im Team der Kommunikationsabteilung meinen Platz fand und schnell viele Aufgaben übernehmen durfte. Von Anfang an war ich für den Facebookkanal von Blumenbecker zuständig. Hierfür planten wir im Team die aktuellen Contentbeiträge in Socialmedia-Meetings, welche ich dann anschließend mit erarbeitete und veröffentlichte. 

Hauptaufgabe in meiner Zeit bei Blumenbecker war die Erarbeitung von Beiträgen für die Website. Ich plante und führte selbstständig Interviews durch und schrieb die jeweiligen Texte. Außerdem lernte ich von meinen Kollegen viel zum Thema Fotografie und Bildbearbeitung und bekam noch mehr fachlichen Input zum Umgang mit der Kamera. Somit konnte ich meine Kenntnisse in den Programmen Photoshop, Lightroom und InDesign der Adobe Creative Suite weiter vertiefen. Auch durch die Erstellung von Plakaten und Dokumenten lernte ich viel im Bereich Grafikdesign dazu.  

Um fertige Berichte schließlich zu veröffentlichen, lernte ich den Umgang mit dem Content-Management-System Typo3, mit dem die Website verwaltet wird. Hier pflegte ich Texte und Bilder ein und stellte die Berichte online. Auch übernahm ich die Contentpflege der Website, um Referenzen oder Artikel des Kundenmagazins „Solutions“ ebenfalls digital zugänglich zu machen. Dies half mir dabei, noch routinierter im Umgang mit dem Programm zu werden. 

Zum Ende meines Praktikums bekam ich die Möglichkeit spontan für zwei Tage in die Personalabteilung schauen zu dürfen. Auch das fand ich sehr interessant. Ich begleitete meine Kolleginnen zu verschiedenen Bewerbungsgesprächen und führte von mir vorbereitete Rollenspiele mit den Bewerbern durch, die aktuell anstatt von Einstellungstests zum Einsatz kommen. Des Weiteren bekam ich erste Eindrücke in den Auswahlprozess von Bewerbungen.  

Abschließend kann ich auf jeden Fall sagen, dass mir die Zeit bei Blumenbecker sehr gefallen hat. Alle Kollegen waren immer nett und offen und haben mich unterstützt, wenn Fragen oder Probleme auftraten. Durch die verschiedenen Aufgaben und den Umgang mit unterschiedlichen Programmen habe ich viel dazugelernt, was mir für meinen zukünftigen Studien- und Arbeitsweg sehr hilfreich sein wird. Für mich war es definitiv die richtige Entscheidung, ein Praktikum im Bereich Unternehmenskommunikation zu machen, da ich mir nun besser vorstellen kann, was mich nach meinem Studium erwarten könnte.   

Geschrieben von Isabel, Praktikantin in der Kommunikationsabteilung, 27.07.2020

Das könnte Sie auch interessieren