Lieferung von Schweißrobotern für Kraftstoffleitungen für Martinrea Slovakia Fluid Systems

Lieferung von Schweißrobotern für Kraftstoffleitungen

Unser Auftraggeber:
Martinrea Slovakia Fluid

Martinrea International Inc. ist ein Automobilzulieferer mit Hauptsitz in Kanada. An Standorten in aller Welt werden Form- und Gussteile aus Stahl und Aluminium ebenso gefertigt wie Fluidsysteme. Martinrea Slovakia Fluid Systems s.r.o. in Bratislava ist spezialisiert auf Kraftstoff- und Bremssysteme sowie Ölkühlungen für Getriebe.

Die Aufgabe

Der Automobilzulieferer Martinrea Slovakia Fluid Systems s.r.o. in Bratislava suchte nach einer Lösung zum Schweißen extrem dünner Edelstahlrohre für Kraftstoffleitungen. Dafür bot sich das Laserschweißen wegen der hohen Qualität der Schweißnähte auch bei geringer Materialstärke und der niedrigen Hitzeentwicklung an.

Die Leistung

Blumenbecker Slovakia führte zunächst eine Reihe Tests im unternehmenseigenen Schweißlabor in Bratislava durch, um sicher zu sein, dass die Technologie im rauen Produktionsalltag hundertprozentig funktioniert. Die gesamte Anlage besteht aus zwei Laserschweißzellen, die auf unterschiedliche Aufgaben spezialisiert und mit Laserschweißköpfen verschiedener Hersteller bestückt sind. Die Zellen wurden speziell zum Schweißen dünner metallischer Werkstoffe und mit automatischer Positionsbestimmung entwickelt. Martinrea kann damit zehn unterschiedliche Arten von geschweißten Produkten für drei verschiedene Automobilhersteller fertigen. Die Schweißgeschwindigkeit wurde deutlich erhöht, und es besteht zudem die Möglichkeit, verschiedene Arten von Kraftstoffleitungen in einem Arbeitsdurchgang zu schweißen. Durch Einsatz einer stärkeren Laserquelle lässt sich auch dickeres Material schweißen. Nach Auftragserteilung wurde die Aufgabe noch um die Integration einer Drahtzuführung erweitert. Dadurch wurde die Variabilität der Schweißroboter deutlich erhöht. Die fertige Anlage kann jetzt in drei unterschiedlichen Betriebsarten arbeiten: Widerstandsschweißen, wahlweise mit oder ohne Zusatzwerkstoff, sowie kontaktloses Schweißen über vorprogrammierte Bahnen. Die erste Anfrage von Martinrea kam im August 2014; die fertigen Roboter wurden im Dezember 2014 ausgeliefert. Zwölf Mitarbeiter arbeiteten bei Blumenbecker an dem Projekt. Bis Mai 2015 wurden zudem noch Modifikationen und Erweiterungen vorgenommen.

Die Leistungen im Einzelnen

  • Roboter KUKA KR 150
  • Laserkopf Trumpf
  • Laserkopf Scansonic ALO1
  • SPS Siemens mit Profibus

  • Antriebe Schneider Electric
  • Schweißzellen aus Aluminium
  • Rolltore Albany

»Wir begannen in 2010 enger mit Blumenbecker zu arbeiten. Seitdem haben wir mehr als 30 Großprojekte realisiert.«

Csaba Ilko,
Lean Manufacturing Manager, Martinrea Slovakia Fluid Systems s.r.o.

Projekt Video

Industrie-Robotik: Lösungen für IKEA und Martinrea