Umkleideräume mit neuen Garderobenschränken der Firma Voith

Moderne Betriebseinrichtung für die Voith Group Planung, Lieferung und Einbau von mehr als 187 Meter Garderobenschränke

Unser Auftraggeber:
Voith Group

Die Voith Group ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit seinem breiten Portfolio aus Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 20.000 Mitarbeitern, 4,2 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas. Das Unternehmen hat seinen Stammsitz in Heidenheim an der Brenz. In Garching ist ein Produktionsstandort des Konzernbereichs Turbo beheimatet. Hier werden unterschiedliche Arten von Antriebs- und Bremssystemen für Busse und LKWs hergestellt. Bei hydrodynamischen Getrieben ist Voith Turbo Weltmarktführer.

1867
Unternehmensgründung Voith
468
Nutzer
156
Garderobenschränke
2020
Jahr der Ausführung

Die Aufgabe

Für die Modernisierung der beiden Umkleideräume am Standort in Garching wurden Garderobenschränke für 468 Nutzer benötigt. Mit der Beschaffung wurde die Niederlassung München der Blumenbecker Industriebedarf GmbH beauftragt.

Die Leistung

Blumenbecker erarbeitete ein Konzept, welches die Anbindung der Schränke an das zentrale – bereits vorhandene – Belüftungssystem vorsah. Die Lüftungsbilanz der Abluftanlage bleibt dabei unverändert erhalten. Im Schrankdach wird mit Tellerventilen und darüber liegendem Schrägdach, dass gleichzeitig als Sammelabluftkanal funktioniert, ein gleichmäßiger Abluftvolumenstrom in allen Abteilen sichergestellt. Blumenbecker übernahm bei dem Projekt die komplette Planung inklusive Klärung aller Schnittstellen, wie zum Beispiel die Abstimmungen mit dem Lüftungsbauer zur Abluftanlage.

Jeder Schrank besteht aus zwei oder drei Abteilen. Ein Abteil ist 400 mm breit und hat eine flexible Trennwand für die Unterteilung in Schwarzkleidung (Arbeitskleidung) und Weißkleidung (Privatkleidung). Insgesamt sind es 468 Abteile verteilt auf 156 Garderobenschränke – auf Kundenwunsch wurden diese in zwei Sonderfarbe gefertigt. Die Lieferung und die Montage hat in zwei Bauabschnitten im Herbst 2020 stattgefunden.

Die Vorteile

Der Kunde erhielt qualitativ und funktional hochwertige Garderobenschränke. Die Schränke bieten eine Schwarz-Weiß-Trennung – also eine Unterteilung in Arbeits- und Privatkleidung mittels flexibler Trennwand.

Bei der Realisierung wurde die vorhandene Lüftungsanlage genutzt. Durch den Unterdruck im Schrank werden Gerüche und Feuchtigkeit direkt abtransportiert. Alle Kleidungsstücke und Schuhe können im Schrank verstaut werden, was eine einfachere Reinigung der Umkleideräume bedeutet. Um die Reinigung der Räume zu erleichtern wurden die Garderobenschränke auf untergebauten Sitzbänken geliefert. Dabei kragt die Sitzfläche ohne zusätzliche Füße aus. Unterhalb der Schränke ist eine Verblendung aus HPL (high pressure Laminate) angebracht und zum Fußboden mit einer Weich-PVC-Sockelleiste abgedichtet. Damit gibt es definierte Wischkanten und die Reinigung unterhalb der Schränke entfällt.

Unser Kunde sagt:

» Wir wollten ein nachhaltiges System, was viele Jahre Bestand hat. Blumenbecker lieferte uns wertvolle Anregungen, worauf wir im ersten Step gar nicht gekommen sind. «

Nancy Cygan,
Architektin und Planerin der Abteilung Infrastruktur, Voith Group

Unser komplettes Angebot im Bereich Betriebseinrichtungen.