Spendenaktion - Weihnachten 2019

Spenden statt Geschenke!

Blumenbecker spendet 10.000,- € für Hilfsprojekte in Eritrea und Deutschland

Auch in diesem Jahr verzichtet Blumenbecker auf Weihnachtsgeschenke für seine Kunden und Mitarbeiter und spendet stattdessen für Menschen in Not. Genauer gesagt: für Kinder in Not. Zwei Hilfsprojekte werden mit je 5.000 € unterstützt.

Spendenaktion - Weihnachten 2019

„Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun.“ (Mahatma Gandhi)

Eritrea: Das Sonnenlicht einfangen

Der gemeinnützige Verein ARCHEMED – Ärzte für Kinder in Not e.V. engagiert sich mit ehrenamtlichen Ärzten, Pflegekräften und Technikern vor Ort in Eritrea, in Nordostafrika.

Unterstützung für Mutter-Kind-Klinik

Ärzte und Pflegekräfte schulen das eritreische Krankenhauspersonal. Techniker sorgen für Strom und Wasser  sowie die Wartung der notwendigen Medizintechnik. Denn immer noch sterben die meisten Kinder, weil sie keinen Zugang zur medizinischen Basisversorgung haben. Es gibt zu wenig Ärzte, Kliniken und Medikamente und kaum gesundheitliche Aufklärung.

In Keren, der Hauptstadt der Region Anseba, entsteht zurzeit eine neue Mutter-Kind-Klinik. Der Rohbau ist fertig. Die elektrischen Leitungen und die sanitären Rohre sind verlegt. Das Notstromaggregat installiert. Mit bis zu vier Stunden Stromausfall täglich ist die eritreische Stromversorgung leider alles andere als sicher. Doch der Strom muss für Operationen und die Wärmebettchen der Frühchen verlässlich bereitstehen. Zur Überbrückung der Stromausfälle soll eine Photovoltaikanlage installiert werden; denn Sonne gibt es in Eritrea genug. Die Kosten dafür werden leider nur zum Teil übernommen. Ein Großteil muss über Spendengelder finanziert werden. Mit der Spende in Höhe von 5.000 Euro möchte Blumenbecker dazu beitragen, dass die Anlage schnellstmöglich realisiert werden kann. Gottfried Moehring, ehemaliger Mitarbeiter der Blumenbecker Automatisierungstechnik GmbH im Ruhestand, war noch im Oktober 2019 vor Ort im Einsatz – als Techniker. Seit 2013 ist er als ehrenamtlicher Helfer für ARCHEMED tätig.“ Die Kinder sind mir ans Herz gewachsen. Ich kann helfen und sehe, dass die Hilfe ankommt“, freut er sich.

Weitere Informationen über ARCHEMED finden Sie hier: www.archemed.org

 

Unterstützung für Mutter-Kind-Klinik in Eritrea

Deutschland: Lichtblicke spenden

Nicht nur im entfernten Afrika, auch in Deutschland gibt es Kinder, die dringend Hilfe benötigen.

Die Organisation Lichtblicke gibt es seit 1988 und wurde von den 45 NRW-Lokalradios, dem Rahmenprogramm Radio NRW, den Caritasverbänden der fünf NRW-Bistümer sowie der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe ins Leben gerufen.

Menschen aus Nordrhein-Westfalen, die schwere Schicksalsschläge erdulden müssen und ihrer Notlage nicht eigenständig entkommen, spendet Lichtblicke e.V. Hoffnung und Hilfe. Die Hilfe ist individuell und sehr vielseitig:

Mal wird von den Spendengeldern die Renovierung der Wohnung oder die Anschaffung einer Waschmaschine bezahlt, um die Wäsche nicht mehr per Hand waschen zu müssen. Ein anderes Mal ermöglicht Lichtblicke behindertengerechte Umbauten für ein schwerkrankes Kind oder finanziert dringend benötigte Behandlungen und Therapiematerialien. Ehrenamtliche Helfer haben Lernpatenschaften für benachteiligte Schüler übernommen, um diesen kostenlos Nachhilfe zu erteilen. Von den Spendengeldern werden Lern- und Übungsmaterialien angeschafft.

Bei der „Lichtblicke Ferien-Tour“ haben Kinder, die Urlaub nur vom Hörensagen kennen, die Möglichkeit an Ausflügen und Veranstaltungen teilzunehmen, die Spaß und Freude in ihre triste Welt bringen.

Auch sogenannte „Leuchtturmprojekte“ werden – neben den Hilfen im Einzelfall – gefördert. Ziel ist es hierbei, den Kindern und Jugendlichen neue Lebensperspektiven zu bieten. Das Projekt „Klang meines Körpers NRW © – kreative Wege zur Prävention und Überwindung von Ess-Störungen“ betreibt Aufklärungsarbeit und gibt Hilfestellungen.

Mit unserer Spende in Höhe von 5.000 Euro soll denen geholfen werden, die sich nicht selbst helfen können. “Die Aktion ist ein wahrer Lichtblick für die Zukunft benachteiligter Kinder und Familien. Das unterstützen wir gerne“, bekräftigt Richard Mayer, Sprecher der Geschäftsführung.

Weitere Informationen über die Aktion Lichtblicke finden Sie hier: www.lichtblicke.de

Unterstützung der Kinder durch Aktion Lichblicke

Spendenaktion - Weihnachten 2018

Hand in Hand für Kinderhände

Enniger hilft Kindern

Der Verein "Enniger HILFT Kindern" engagiert sich seit mehr als 25 Jahren für Kinder und Familien in Rumänien.

Rumänien: Alle Hände voll zu tun

Mit ihren regelmäßigen Hilfstransporten versorgen sie Kinderheime und Krankenhäuser in Tulcea und Macin mit Hilfsgütern. Paletten mit Grundnahrungsmitteln und Kleidung befinden sich auf den Sattelzügen, die vom westfälischen Enniger in Richtung Donaudelta starten. Unter anderem sind auch Solaranlagen für die Warmwasserversorgung oder Waschbecken und Toiletten dabei. Ebenfalls mit dabei ist Günter Fischer, Mitarbeiter der Blumenbecker Industriebedarf GmbH im Außendienst. Seit 1999 ist er einer der freiwilligen LKW-Fahrer; zuletzt im April 2018. » Dabei ist das Überbringen der Hilfsmittel nur der Abschluss einer lange geplanten Aktion «, berichtet Günter Fischer. Mit unserer Weihnachtsspende in Höhe von 5.000 Euro möchten wir helfen, das Leben der Kinder nachhaltig zu verbessern.

Foto: Freuen sich über die Spende (v.l.): Rudolf Fissahn (Gründer und Vorsitzender › Enniger HILFT Kindern ‹), Sebastian Fissahn (› Enniger HILFT Kindern ‹), Günter Fischer und Richard Wagner (Leitung Stiftung Beatrix in Tulcea, Rumänien).

Weihnachtsspende 2018 - Enniger HILFT Kindern

Diani Children’s Village

Diani Children’s Village ist ein Waisenhaus, das vernachlässigten und ausgesetzten Kindern ein neues Zuhause gibt.

Kenia: Hand in Hand arbeiten

Alles fing mit einer Urlaubsreise nach Kenia im Jahr 2000 an. Thomas Spiegel, Mitarbeiter der Abteilung Steuerungstechnik der Blumenbecker Automatisierungstechnik GmbH, hatte nicht nur Urlaubserinnerungen im Gepäck auf dem Weg nach Hause, sondern auch den festen Entschluss, benachteiligten Kindern in Kenia längerfristig zu helfen. Seitdem ist er regelmäßig vor Ort. Er übergibt Spenden, die er bei der Belegschaft der Blumenbecker Gruppe gesammelt hat, und packt selber tatkräftig mit an. Diani Children’s Village ist ein Waisenhaus, dass vernachlässigten und ausgesetzten Kindern ein neues Zuhause gibt. Die Kinder bekommen hier nicht nur ein Dach über dem Kopf und ausreichend Essen. Sie erfahren auch Erziehung, medizinische Versorgung und Schulbildung. Der Grundstein für ein späteres eigenständiges Leben wird in diesem Kinderheim gelegt. » Da wird die Heimleitung aber sprachlos sein, « freut sich Thomas Spiegel über die Spende von Blumenbecker. » 5.000 Euro ist richtig viel Geld in Kenia.«

Foto: Thomas Spiegel inmitten der kenianischen Kinder

Kinderhospiz Bärenherz in Leipzig

Im Kinderhospiz Bärenherz in Leipzig werden schwer erkrankte Kinder über die Zeit der Erkrankung bis zum Tod betreut.

Deutschland: Hand Aufs Herz

Eltern wünschen sich für ihre Kinder ein langes und gesundes Leben. Was aber, wenn dieser Wunsch nicht in Erfüllung geht? Wenn es keine Hoffnung auf Heilung und eine gemeinsame Zukunft gibt? Dann bedarf es nicht nur medizinscher, sondern auch emotionaler Hilfe für die Kinder und deren Angehörigen. Im Kinderhospiz Bärenherz in Leipzig werden schwer erkrankte Kinder über die Zeit der Erkrankung bis zum Tod betreut. Hier erwartet sie professionelle Unterstützung in ruhiger Atmosphäre; ein Stückchen Lebensqualität für jeden einzelnen Tag. Ralf Herzog, Geschäftsführer der Blumenbecker Technik GmbH, hat über eine Veranstaltung des Hundevereins erstmals das Kinderhospiz besucht. » Zu sehen, wie die Kinder mit den Hunden spielen und dabei für einen Augenblick alles Negative vergessen, ist überwältigend, « erklärt Ralf Herzog. Blumenbecker unterstützt das Kinderhospiz Bärenherz mit 5.000 Euro.

Foto: Ralf Herzog und Ulrike Herkner (Geschäftsführerin Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V) bei der Spendenübergabe