Werkstudent im Bereich Qualitätsmanagement / Arbeitssicherheit

Tom studierte Wirtschaftsingenieurwesen im Fachbereich Qualitätsmanagement an der Hochschule Hamm-Lippstadt. Nach Webrecherche und Empfehlungen aus seinem privaten Umfeld entschied er sich dazu, bei Blumenbecker eine Initiativbewerbung für ein Praktikum im Rahmen seiner Projektarbeit zu starten. Im Bewerbungsgespräch konnte er überzeugen und so bot man ihm nicht nur ein Praktikum, sondern auch eine Stelle als Werkstudent über sieben Monate an, was er gerne annahm.

Sein Aufgabengebiet war sehr vielfältig. So erstellte er in Zusammenarbeit mit seinem Vorgesetzten Gefährdungsbeurteilungen und durfte an der Sitzung des Arbeitsschutzausschusses am Standort in Braunschweig teilnehmen. Generell nahm der die Chance war, verschiedene Standorte der Blumenbecker Gruppe zu besuchen, Meetings vorzubereiten und teilweise auch durchzuführen. „Hierbei konnte ich sogar meine eigenen Ideen einbringen, was mir sehr gut gefallen hat,“ erläutert der 29-jährige.

Auch die Verantwortung, die ihm als Werkstudenten übertragen wurde, hat ihn positiv beeindruckt. Er war sogar beim Audit der Blumenbecker Engineering in Braunschweig einer der beiden Ansprechpartner für die Auditoren. Die vielfältigen Erfahrungen, die Tom bei Blumenbecker sammeln konnte, halfen ihm bei der Erstellung seiner Bachelorarbeit zum Thema „Evaluierung eines Umweltmanagementsystems“. 

Seine Zeit bei Blumenbecker hat ihn in seiner Berufswahl bestätigt und auch Blumenbecker hat er mehr als überzeugt: Nach erfolgreichem Studienabschluss nahm er eine Stelle als Mitarbeiter im Bereich Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit bei der Blumenbecker Technik GmbH am Standort in Bad Lauchstädt an. Seine neuen Kollegen konnte er bereits im Vorfeld bei der inter airport Messe in München kennenlernen.

„Mein Tipp an alle zukünftigen Praktikanten: Bewerbt euch, auch wenn gerade keine passende Stelle ausgeschrieben ist. Bei mir hat es geklappt. Seid aufnahmefähig, freundlich und offen für neue Herausforderungen.“

Geschrieben von Sabrina Weber, Mitarbeiterin Kommunikationsabteilung, 13.11.2017

Weitere Praktikumsberichte