Drei Blumenbecker Fahnen am Himmel

Elektromechaniker im Schaltanlagenbau

Elektrotechnik von der Pike auf erlernt

1977 wurde Wolfgang Heumann von Marianne Blumenbecker persönlich als Auszubildender zum Elektromechaniker eingestellt. Damals hatte das Unternehmen noch keine 100 Mitarbeiter. Alle Tätigkeiten erlernte er von der Pike auf, ohne digitale Unterstützung, und zeichnete noch mit Tusche. Heute, über 40 Jahre und unzählige Stücklisten später, ist er einer von über 1.300 Mitarbeitern weltweit und arbeitet an der Separierstation. Hier werden die Bauteile für den elektrischen Schaltschrankbau mittels intelligentem Assistenzsystem, genannt EPS (Easy Partlist Separation), vorbereitet. In einem Materialcolli bekommt er die Bauteile vom Wareneingang unsortiert angeliefert. Ob 3-Phasen-Sammelschiene, Schütz oder Hilfskontakt - alle Komponenten werden von ihm zu Funktionsgruppen montiert. Zum Schluss verstaut Heumann alles sortiert in einem weiteren Materialcolli, der zur EIP-Station (Easy Intelligence Process) gebracht wird. Dort werden die Funktionsgruppen im Schaltschrank verbaut. Heumann fungiert also als Bindeglied zwischen Warenausgabe und späterem Einbau. Am Tag schafft er so, je nach Umfang, etwa fünf bis sechs Aufträge. „Ich kenne Wolfgang Heumann seit über 40 Jahren. Er leistet hervorragende Arbeit und ist stets freundlich und ausgeglichen dabei“, weiß sein Abteilungsleiter Uwe Pohlmann zu berichten.

Blumenbecker kenne ich länger als meine Frau

Fünf Jahre ist es jetzt her, da musste er die einzelnen Artikel noch mühselig anhand von Stücklisten suchen. „Jetzt geht alles viel schneller und Fehler passieren so gut wie gar nicht mehr“, freut sich Heumann. Jedes Bauteil hat seinen festen Platz und ist bei Bedarf schnell wieder auffindbar. Eine echte Arbeitserleichterung. Wo liegt die Herausforderung in seinem Job? „Konzentration und Arbeitsgenauigkeit sind immens wichtig“, bestätigt er. Viele der Bauteile kennt er mittlerweile auswendig.

„Mit Blumenbecker bin ich länger zusammen, als mit meiner Frau“, grinst Heumann, der einen umfangreichen Blumenbecker Erfahrungsschatz sein Eigen nennt. Vom kleinen familiären Betrieb zum internationalen Unternehmen: Er hat diese Veränderung durchlebt und noch einige Berufsjahre vor sich.